Unterricht


Saxophon

Obwohl am Instrument kein Holz vorhanden ist, gehört das Saxophon zu den Holzblasinstrumenten. Vor allem deshalb, weil zur Erzeugung des Tones ein Holzplättchen in Schwingung gebracht wird. Die spezielle Form des gebogenen Saxophones trägt auch optisch viel dazu bei, dass es nicht übersehen wird. Das Saxophon wird vor allem im Jazz, Pop, Rock, Funk und Blues eingesetzt. Auch sogenannt "Klassische Musik" wurde für dieses tolle Instrument komponiert, jedoch gibt es nicht sehr viele bekannten Stücke, weil es erst 1840 erfunden wurde und die grossen Klassischen Komponisten älter sind. In der zeitgenössischen Musik und in der Volks- und Blasmusik wird es ebenfalls eingesetzt. Man kann sehr viel Persönliches in den Sound des Saxophones hineinlegen.

 

Das Instrument ist trotz der komplizierten Mechanik nicht sehr schwer zu spielen; die Griffe sind ähnlich jener der Blockflöte; wer gute Fortschritte machen will, muss regelmässig üben. Ein sehr gutes Schülerinstrument kostet neu etwas über Fr. 2000.–; gute Occasionen gibt es ab Fr. 1000.–-; es ist geeignet für Primarschüler ab der 3. Klasse. Aber auch 60 Jährige können noch Freude am Saxophon-Spiel bekommen.

Lehrperson Saxophon